Selber...

... das Gepäck zur Wohnung tragen

In der Regel kommen unsere Gäste mit der kleinen Seilbahn nach Pila. Anreiseinformationen siehe Kontakt/Anreise.  Von dort geht’s zu Fuss in etwa fünf bis zehn Minuten zur Reception. Den Wegweisern mit dem Al-Forno-Vacanze-Logo folgen. Am idealsten ist ein Rucksack. Rollkoffer sind wegen der steinigen Wege und Treppen schlicht ungeeignet!

Selb 01

... Schlüssel und Bettwäsche an der Reception abholen

Die Ferienhäuser sind in der Regel ab 15 Uhr bezugsbereit. Andere Zeit nach Absprache. Ankunft nach 18 Uhr bitte unbedingt bei uns vorankündigen. Bitte meldet euch vor Bezug eures Rusticos an der Reception. Hier holt ihr den Schlüssel und ihr bekommt die frische Bettwäsche.

Selb 02

... einkaufen in der Region

Selb 03

In Intragna gibt es die Bäckerei „Centvai“ und die Metzgerei Freddi. Und im Nachbardorf Cavigliano, nur fünf Minuten mit der Bahn ab Intragna, bietet der kleine Dorfladen „Crai“ alles Nötige für den Tagesbedarf. In diesen drei Familienbetrieben sind die Leute sehr hilfsbereit. Wer als Gruppe besonders viele Lebensmittel braucht, bestellt diese am besten im Voraus bei „Crai“ (das Personal spricht auch Deutsch); nach Absprache liefert „Crai“ die Waren direkt zur Talstation der Seilbahn in Intragna. Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt’s in Verscio, zwei Bahnstationen ab Intragna, oder in weiteren Dörfern Richtung Locarno und Ascona. Details und Informationen zu anderen Dienstleistungen erhalten unsere Gäste mit der Reservationsbestätigung.

... einkaufen per Bio-Lieferservice

Wer will, kann auch von unserem Lieferservice für feine Bioprodukte profitieren. Zehn Tage vor Ankunft erhalten alle Gäste von uns unverbindlich die Bestellliste der Genossenschaft ConProBio. Jeweils am Donnerstagnachmittag werden die wunderbaren regionalen Frischprodukte und die anderen feinen Sachen angeliefert. Wir lagern die bestellten Waren in einem Keller nahe der Seilbahnstation in Pila ein, von wo sie die Gäste abholen können.

... kochen

In unseren einfachen, praktisch eingerichteten Küchen (ohne Geschirrspülmaschinen!) hat man schnell den Überblick. Es gibt einfache, gute Kochutensilien und genug Geschirr – liebevoll assortiert von Ursula. Zum Kaffeemachen hat es einen italienischen Espresso-Kocher aber auch alles Nötige für Filterkaffee. Einige Gewürze sowie etwas Essig und Öl sollten immer da sein. Es ist bei uns üblich, den nächsten Gästen auch wieder etwas zu hinterlassen. Die Betriebsleitung ist dafür besorgt, dass diese Waren in einwandfreiem Zustand sind. Sauberkeit ist selbstverständlich. In der Gemeinschaftsküche im Casa Al Forno nimmt man Rücksicht aufeinander, indem man wenn nötig Kochzeiten abspricht und nach dem Kochen / Essen aufräumt, Geschirr spült und dies versorgt.

Selb 04
Selb 05
Selb 06

... mit Holz heizen

Während der kühlen Monate steht unseren Gästen das Holz zum Heizen kostenlos zur Verfügung. Es wird durch uns im eigenen Wald gefällt, gespalten und in der Nähe der Häuser gestapelt. Wir sind darauf angewiesen, dass die Gäste sorgsam mit dem Holz umgehen. Die Gäste erhalten bei Ankunft einen Holzstapel in Hausnähe zugeteilt. Je nach Ofen müssen die Gäste die Holzstücke noch etwas zerkleinern (Handsäge und Axt vorhanden). Vor der Abreise bitte den Holzvorrat beim Ofen für die nachfolgenden Gäste wieder auffüllen. Wer aus gesundheitlichen Gründen Probleme hat mit sägen und holzen, melde uns dies bitte bei der Reservation; wir versuchen dann, eine Lösung zu finden.

Selb 07

... die Endreinigung vornehmen

Abgabe der gereinigten Ferienwohnung in der Regel bis 11 Uhr. Vorher bringen unsere Gäste die Bettwäsche zur Reception und wir besprechen zusammen den Abnahmezeitpunkt Unsere Gäste reinigen die Wohnung grundsätzlich selber; wir verrechnen deshalb auch keine Endreinigungsgebühr. Staubsauger etc. vorhanden. Den Müll bringen die Gäste selber nach Intragna. Siehe auch AGB

Selb 08